Brücke Forschung - Schule

Im Netzwerk GenaU haben sich Schülerlabore an Forschungseinrichtungen und Hochschulen in Berlin und Brandenburg zusammengeschlossen. Für jede Altersstufe und jedes MINT-Fach (Mathematik-Informatik-Naturwissenschaft-Technik) lassen sich hier Experimentierkurse für ganze Schulklassen finden. Sie werden ergänzt durch weiterführende Arbeitsgemeinschaften und Lehrerfortbildungen.
 
Thumbnail Image

Alles im grünen Bereich

Gemeinsame Fortbildung von Science in Stage und dem Gläsernen Labor für Biologiekräfte am 6. September 2019, 14:30 – 17:00 Uhr im Gläsernen Labor

Mit einfachsten Mitteln (Bürolocher, Efeu, Backpulver, Wasser, verschiedenfarbige Gläser) werden Experimente entwickelt, die den Einfluss der Temperatur, der Lichtintensität, der Wellenlängen des Lichts und des Kohlenstoffdioxidgehalts auf die Photosynthese zeigen. Zudem lernen Sie eine neue einfache Methode zur Gewinnung einer Rohchlorophylllösung kennen, an der sich u. a. Fluoreszenz und der Quenching-Effekt mit Handy- oder LED-Taschenlampe demonstrieren lassen.
In der Fortbildung führen Sie verschiedene Versuche selbstständig durch und erhalten hilfreiche Tipps zur Umsetzung im eigenen Unterricht. Die Experimente eignen sich sowohl für den Einsatz in der Sekundarstufe I als auch in der Sekundarstufe II.

Die Referentin Ulrike Hölting (Gymnasium Mariengarden, Borken-Burlo) hat das Projekt beim Nationalen Science on Stage Festival 2018 präsentiert und sich vor Ort für die Teilnahme am Internationalen Science on Stage Festival 2019 in Portugal qualifiziert.

Anmeldung: Bitte melden Sie sich mit Ihrem Namen, Ihrer Schule und Ihren Unterrichtsfächern bis zum 04.09.2019 unter email address  info@science-on-stage.de an. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Teilnahme ist kostenlos.

Diese Veranstaltung ist als Lehrkräftefortbildung von der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie anerkannt.

Gläsernes Labor Robert-Rössle Str. 10 13125 Berlin Buch

Kontakt | Intern | Datenschutz | Impressum |top|
© 2006 - 2018 GenaU - Schülerlabore in Berlin und Brandenburg.