Brücke Forschung - Schule

Im Netzwerk GenaU haben sich Schülerlabore an Forschungseinrichtungen und Hochschulen in Berlin und Brandenburg zusammengeschlossen. Für jede Altersstufe und jedes MINT-Fach (Mathematik-Informatik-Naturwissenschaft-Technik) lassen sich hier Experimentierkurse für ganze Schulklassen finden. Sie werden ergänzt durch weiterführende Arbeitsgemeinschaften und Lehrerfortbildungen.
 
Thumbnail Image

Vierter Teil der Humboldt Kursreihe

Humboldt IV: Untrennbar verbunden: Vom mag(net)ischen Gestein zum Elektromotor. Kurs vom vom 03. Oktober bis zum 05. Januar

Zum 250. Geburtstag von Alexander von Humboldt in diesem Jahr greift das Extavium seinen Grundgedanken auf, dass alles mit allem zusammenhängt. Dazu gibt es ein Experimentierkursangebot, das den von Humboldt geprägten Namen „Das Netz des Lebens“ hat. Im Laufe des Jahres können die Besucher des Extaviums spannende Experimente aus den verschiedenen wissenschaftlichen Bereichen, mit denen sich Alexander von Humboldt (1769-1859) auseinandersetzte, selbst durchführen:

Noch zu Humboldts Zeiten konnten zwei große Disziplinen miteinander „verheiratet“ werden:  Aus der Elektrizität und dem Magnetismus wird der Elektromagnetismus.
Was ist eigentlich Magnetismus? Wo kommt er vor? Wieso können Magnete elektrischen Strom erzeugen?

Der 30minütige Kurs kostet 5 Euro zusätzlich zum Eintritt und findet mehrmals täglich während der Öffnungszeiten statt.

link  https://www.extavium.de/

Kontakt | Intern | Datenschutz | Impressum |top|
© 2006 - 2018 GenaU - Schülerlabore in Berlin und Brandenburg.