Angebote

Klassenstufe, Fach Labor, Datum
alle
MINT
beMINT: GenaU-Fortbildung für Lehrkräfte
08.10.2018
 

Das Schülerlabornetzwerk GenaU bietet am Nachmittag des 8.10.2018 im Rahmen des Projekts beMINT eine Fortbildung für Lehrkräfte an der TU Berlin an.Lehrerinnen und Lehrer aller Klassenstufen und MINT-Fächer sowie Interessierte aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik sind eingeladen, im Marchgebäude der TU Berlin von 14:00 bis 18:00 Uhr an verschiedenen Workshops teilzunehmen und sich zu MINT-Themen und deren Umsetzung im Unterricht weiterzubilden. link intern  (mehr …)



Experimente mit Herz 2019
 

Auch 2019 wieder Projektwochen „Experimente mit Herz“

Immmer zwei Wochen vor den Winterferien finden die Projektwochen zu Experimente mit Herz statt. 2019 vom 21. Januar bis 1. Februar.

pdf  EmH_Touren_2019

link intern  Experimente mit Herz Touren


Sek I und Sek II
Physik, Astronomie
Astroteilchenphysik
29. August 2018, 14:30-18 Uhr
 

Astroparticle Immersive Synthesizer³ AIS³ ist eine begehbare Licht- und Klanginstallation. Im Rahmen dieser Ausstellung bieten wir einen Überblick über die aktuelle Forschung und die grundlegenden Arbeitsweisen der Astroteilchenphysik. Es werden Möglichkeiten aufgezeigt, das Thema in den Unterricht einzubinden. Alle vorgestellten Materialien stehen kostenfrei zur Verfügung.
Woraus besteht kosmische Strahlung? Wie sieht die Landkarte des Universums bei höchsten Energien aus? Astroteilchenphysik ist das Forschungs¬gebiet, in dem sich Teilchenphysik, Kosmologie und Astrophysik überschneiden. Gegenwärtig zählt dieses Feld zu eines der erfolgreichsten und dynamischsten Wissenschaftsrichtungen. Neue, extrem empfindliche Instrumente erweitern den üblichen (Licht-)Blick ins Universum durch neue „Sinne“.
Mittlerweile beschäftigen sich auch Jugendliche in Schülerprojekten weltweit mit den Themen der Astroteilchenphysik, welche vorgestellt werden.

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Die Fortbildung ist von der Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung Berlin als Lehrerfortbildung eingetragen (Nr. 18.2-82626) sowie vom Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg als Ergänzungsangebot zur staatlichen Lehrkräftefortbildung anerkannt (180829-35.11-46512-180628.6).

Berlin
Villa Elisabeth
Invalidenstr. 4a 10115 Berlin
aiskjube@desy.de

Sek II
Biologie, Chemie
Biochemische Arbeitsmethoden
29.01.2019, 9:30 bis 15 Uhr
 

Proteine sind essentiell und allgegenwertig in unserem Leben, daher werden sie auch oft von Biologen und Chemikern in wissenschaftlichen Arbeiten untersucht. In dieser Fortbildung bieten wir einen Kurs zum Thema biochemische Arbeitsmethoden an. Teilnehmer/innen erhalten zunächst eine Einführung zu Proteinen und der aktuellen Forschung und können danach Proteine im Labor extrahieren und analysieren. Die erworbenen praktischen Fähigkeiten sowie Hintergrundwissen können dann in den naturwissenschaftlich-technischen Unterricht miteinbezogen werden und zum Beispiel hilfreich zur individuellen Unterstützung von Schülern/Schülerinnen beim Planen und Erstellen von schulischen Facharbeiten sein. Dieser Kurs an der TH Wildau ist für maximal 10 Teilnehmer/innen vorgesehen.

Technische Hochschule Wildau
NaWiTex: Biologie trifft Technik                                                                                                 Haus 15
Hochschulring
15745 Wildau

Dr. Anita Wesolowski
schuelerlabor@thwildau.de


GS, Sek I und Sek II
Physik, Chemie, Geografie, Sachunterricht, NaWi
Herbstschule System Erde „Von oben sieht man mehr – Satelliten und Satellitendaten in den Geowissenschaften“
20. und 21.11.2018, Di 9 bis 18 Uhr, Mi 9-13:30 Uhr
 

Während dieser eineinhalbtägigen Fortbildung halten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler Vorträge und geben damit Einblicke in die aktuelle Forschung und erläutern Anwendungen aus dem Bereich „Satelliten und Satellitendaten in den Geowissenschaften“. Ergänzend dazu werden vier Workshops für Lehrerinnen und Lehrer von Fernerkundung für das Klassenzimmer über Experimente zum Magnetfeld der Erde und Infraot-Temperaturmessungen bis hin zur Fragestellung: „Wie funktioniert die Ortung mit GPS?“ angeboten. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, das GNNS (Globale Navigationssatellitensysteme) Analysezentrum und die Satelliten-Laser-Radarstation des GFZ zu besichtigen.

GFZ Schülerlabor
Gebäude A19
Telegrafenberg
14473 Potsdam

Manu Lange
mlange@gfz-potsdam.de


3. bis 13. Klasse
Physik
Was ist guter Physikunterricht
11.09.2018, 11:15-12:30 Uhr
 

Irgendetwas läuft schief im deutschen Physikunterricht. Gäbe es einen Preis für das unbeliebteste Schulfach, so wäre das Fach Physik ein heißer Anwärter auf den Sieg. Das muss sich ändern! Wir brauchen Physikunterricht, der den Schülerinnen und Schülern Spaß macht, der ihr Interesse weckt und sie zur aktiven Auseinandersetzung mit den Inhalten anregt.  Da Unterricht jedoch immer auch abhängig von der Lerngruppe und der Person des Lehrenden ist, lässt sich „guter Unterricht per se“ nicht definieren. Es lassen sich jedoch Merkmale benennen, die erfolgreichen Unterricht begünstigen und die von der Mehrzahl der Lernenden als positiv wahrgenommen werden. Der Vortrag wirft einen frischen Blick auf Physikunterricht und gibt Anregungen, wie guter Unterricht aussehen kann. Er stellt Leitlinien vor, die bei der Planung von „interessantem“ Unterricht helfen können. Nicht alles, was hier vorgestellt wird, ist neu – doch oft gehen gute Ideen im Alltagsstress unter, obwohl die Umsetzung gar nicht so viel Mühe machen würde. Alle vorgestellten Ansätze, Konzepte und Methoden werden durch Beispiele illustriert. Für Interessierte gibt es dazu passende Dateien des Referenten sowie Literaturtipps zum selbstständigen Weiterarbeiten.

PhysLab (MNU-Tagung)
Freie Universität Berlin
Silberlaube
Hörsaal 1b
Jörg Fahndrich
joerg.fandrich@fu-berlin.de


Sek II
Physik
Das Herz als elektrischer Leiter
23.01.2019
 

Am Beispiel des Moduls „Das Herz“ sollen in dieser Fortbildung experimentelle Zugänge zur Behandlung der Thematik im Physikunterricht behandelt werden. Es soll ein EKG aufgenommen werden, an dem die Bestimmung der Lage des Herzens veranschaulicht werden kann. Außerdem soll die Funktionsweise des Herzens am Beispiel eines Armmuskels durch Aufnahme eines EMG veranschaulicht werden. Darüber hinaus werden die Funktionsweise von Defibrillators und Herzschrittmachers aufgezeigt.

UniLab Adlershof
Brook-Taylor-Str.1
12489 Berlin

Johannes Schulz, Matthias Hesse
info@unilab-adlershof.de


Sek II
Physik
Quantisierung von Energie
28.11.2018
 

Am Beispiel des Moduls „Quantisierung von Energie“ sollen in dieser Fortbildung experimentelle Zugänge zur Quantisierung gezeigt und diskutiert werden. Genauer werden der Franck-Hertz-Versuch mit Neonröhre, die Bestimmung des Planckenschen Wirkungsquantums aus der Kennlinie von LEDs und das Emissions- und Absoptionsspektrum von Natrium und Quecksilber betrachtet.

UniLab Adlershof
Brook-Taylor-Str.1
12489 Berlin

Johannes Schulz, Matthias Hesse
info@unilab-adlershof.de


Klasse 5 und 6
Physik, NaWi
Schwimmen, Schweben, Sinken
17.10.2018
 

In dieser Fortbildung werden didaktische Ideen und Experimente zum Thema „Schwimmen, Schweben, Sinken“ vorgestellt und diskutiert, in denen die Schülerinnen und Schüler Eigenschaften eines Körpers und sein Verhalten unter Wasser entdecken können. So werden zum Beispiel Experimente vorgestellt, die zeigen, inwiefern sich der Wasserdruck in der Tiefe ändert und wie sich das Schwimmverhalten eines Körpers unter Wasser beeinflussen lässt. Außerdem wird darauf eingegangen, dass eine Änderung des Schwimm- bzw. Sinkverhaltens z.B. eines Flaschenteufels eine Folge der Veränderung seiner Masse ist.

UniLab Adlershof
Brook-Taylor-Str.1
12489 Berlin

Johannes Schulz, Matthias Hesse
info@unilab-adlershof.de


KLassen 5 und 6
Physik, NaWi
Akustik
19.09.2018, 15 Uhr
 

Anhand der UniLab-Module „Dosentelefon“ und „Akustik“ sollen Experimente und didaktische Konzeptionen vorgestellt werden, die im Bereich der Grundschule in den Klassenstufen 1-6 eingesetzt werden können. Im Mittelpunkt steht dabei eine phänomenologische Betrachtungsweise vom Schlauch- zum Dosentelefon.

info@unilab-adlershof.de



Fortbildungen für Lehrpersonen im 1. Schulhalbjahr 2018/2019
 

Die Angebote der mittlerweile 16 Schülerlabore und der acht Partner aus Berlin und Brandenburg sind wieder vielfältig: Für jede Klassenstufe und jedes MINT-Fach lassen sich hier Kurse finden.

pdf  Lehrerfortbildungen_GenaU_erstes_Halbjahr_ 2018_19



Kooperation zwischen Freier Universität Berlin und der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie
 

Die Koordination von GenaU mit Sitz an der Freien Universität Berlin wird von der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie gefördert, dazu wurde von beiden Seiten ein Kooperationsvertrag unterzeichnet. Wir bedanken uns bei den Institutionen für Ihre Unterstützung.

pdf  Pressemitteilung GenaU



Wettermuseum wird 16. Mitglied beim Netzwerk GenaU
 

Das Schülerlabor Netzwerk GenaU begrüßt sein 16. Mitglied: das Wettermuseum in Lindenberg.„Das Wettermuseum mit seiner einzigartigen Thematik, dem authentischen Standort und der Nähe zum Deutschen Wetterdienst stellt eine große Bereicherung für das Netzwerk dar“, sagt Silke Vorst – Koordinatorin des Netzwerks, „Besonders freuen wir uns, dass ein weiteres Schülerlabor im Land Brandenburg nun im Netzwerk vertreten ist.“

link intern  (mehr …)



Forschen und Feiern im Mikroskopierzentrum des Museums für Naturkunde
 

Festwochen mit täglichen Aktionen zur Fertigstellung der neuen Bildungsräume und zum 15jährigen Bestehen des Mikroskopierzentrums. Spinnen aus dem Museumsgarten, Bestimmung von Fossilien und Gesteinen, ein Tierstimmenquiz mit Aufnahmen aus dem Tierstimmenarchiv, Mikroskopier- und Kreativstände – zwei Wochen lang feiert das Museum für Naturkunde die Fertigstellung seiner neuen Bildungsräume und das 15jährige Bestehen des Mikroskopierzentrums.

link intern  (mehr …)



Gläsernes Labor, NatLab und Schülerforschungszentrum: Lab2Venture Berlin Abschlussveranstaltung
 

Die Abschlussveranstaltung von Lab2Venture Berlin findet am 02.07.2018, von 9:30 bis 13:00 Uhr, im Rathaus Reinickendorf (Ernst-Reuter-Saal) statt. Erleben Sie, wie 150 Berliner Schülerinnen und Schüler ihre Ergebnisse aus der Projektarbeiten im Angebots-Auftrags-Verhältnis auf der Bühne und an Ständen präsentieren. Ziel von Lab2Venture Berlin ist es, unternehmerisches und naturwissenschaftliches Denken in den Schulen zu fördern. link intern  (mehr …)



Sommerferienprogramm
 

Die Schülerlabore und Partner des Netzwerks GenaU bieten in den Berliner und Brandenburger Schulferien Pogramme für verschiedene Alterstufen und zu unterschiedlichen Themen des MINT-Bereichs an. Es sind noch einige wenige Plätze frei. Weitere Informationen hier:

link intern  www.genau-bb.de/angebote/ferienangebote



beMINT-Berufsorientierung zum Anfassen 23. August 2018 beim NaWiTeX
 

Auch dieses Jahr bieten die NaWiTex-Schülerlabore der TH Wildau wieder das eintägige und kostenlose beMINT-Programm zur Berufsorientierung im Bereich Ingenieur- und Naturwissenschaften für interessierte Schüler/innen der Sekundarstufe I an.Der Projekttag beschäftigt sich mit der Arbeit und Ausbildung im Bereich Mikrotechnologie, d.h. Aufbau und Herstellung von Sensorsystemen.

link intern  (mehr …)



physik.begreifen: Licht-Klang-Installation AIS³: Neutrinos und kosmische Physik in zwei Übersetzungen – als Kunst und als Wissenschaft
 

Der Konzeptkünstler Tim Otto Roth plant gemeinsam mit dem KulturBüro Elisabeth und DESY in einem Licht-Klang-Laboratorium die künstlerisch-sinnliche Erfahrung mit Wissenschaft zu verknüpfen. Premiere feiert das Kunstwerk am 28. August 2018 in der Kirche St. Elisabeth in Berlin-Mitte. Im Zentrum des künstlerischen Ansatzes steht eine Licht-Klang-Installation, die mit Daten des im Tiefeneis am Südpol installierten Neutrino-Teleskops IceCube gespeist wird. link intern  (mehr …)



Schnupperstudium beim NaWiTeX
 

Schnupperstudium vom 26.10.2018/ 29.10. – 2.11.2018 bzw. 3.11.2018 berufsbegleitend

In der Schnupperstudium-Woche können sich Interessierte umfangreich über das vielseitige Studienangebot der TH Wildau informieren.

link intern  (mehr …)



Sommerprogramm im Extavium: Warum denn so aufbrausend?
 

Sommerprogramm im Extavium vom 5. Juli 2018 – 02. September 2018: Wenn es im Sommer mal wieder so richtig heiß wird – dann sehnen sich alle nach einem kühlen Getränk. Der Experimentierkurs des Extaviums geht dem Geheimnis der Limonadenherstellung auf die Spur und es wird eigene Brause hergestellt – sprudelnd, lecker und erfrischend. Da kommt jeder auf seinen Geschmack!

link intern  (mehr …)


Kontakt | Intern | Datenschutz | Impressum |top|
© 2006 - 2018 GenaU - Schülerlabore in Berlin und Brandenburg.