Angebote

Klassenstufe, Fach Labor, Datum

NATürlich im NatLab
 

Seminarreihe für Schülerinnen ab der 10tenKlasse
Immer mittwochs 17-19 Uhr
Drei Termine vor den Sommerferien zum Reinschnuppern. Anmeldung über

pdf  NATürlich_Schuperrundelink  http://www.bcp.fu-berlin.de/natuerlich

 



Unex und Science on Tour: BTU Cottbus–Senftenberg sucht Kursleiter
 

An der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus–Senftenberg ist im „Zentrum für Studierendengewinnung und Studienvorbereitung – College“ zum nächstmöglichen Termin folgende Stelle zu besetzen:
Kursleiter/in (m/w/d) für Chemie und Physik (Akademische/r Mitarbeiter/in mit überwiegend Lehraufgaben) befristet bis zum 31.12.2021; Vollzeit; E 13 TV-L

pdf  27-19-KursleiterInCollege



GDSU-Praxispreis 2019 geht an das HELLEUM
 

Das Kinderforscherzentrum HELLEUM bekam am 7.03.2019 den Praxispreis der Gesellschaft für Didaktik des Sachunterrichts e.V. (GDSU), der für das Schuljahr 2018/19 zum ersten Mal ausgeschrieben wurde.

link intern  (mehr …)



NaWiTex: EU-Projekt zur Verbesserung von MINT-Unterricht: Learn STEM
 

Das europäische Gemeinschaftsprojekt Learn STEM (http://www.learn-stem.org) hat das Ziel, Qualität und Effizienz von MINT-Unterricht (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) für Sekundarstufen zu verbessern.

link intern  (mehr …)



Die Physik des Ostereis
 

Oster-Spezial im Extavium vom April bis 22. April 2019

Der Extavium-Klassiker zur Osterzeit: Ei-Experimente für Groß und Klein!

link intern  (mehr …)


13-16 Jahre
Informatik
Osterferienprogramm im dEIn Labor
23.04.2019
 

In den Osterferien gibt es bei im dEIn-Labor an der TU Berlin für Jugendliche zwischen 13 und 16 Jahren einen kostenfreien Workshop zum Selber-Anmelden, und zwar „Apps für Android entwickeln“ am 23. April 2019 von 10 – 14 Uhr. Hier geht es zur Anmeldung und zu weiteren Informationen: link  Apps-Ferienworkshop im dEIn-Labor am 23.4.2019
link intern  (mehr …)


ab 10. Klasse
Physikalische Technologien/ Energiesysteme, Telematik und Biosystemtechnik/ Bioinformatik
Osterferienprogramm im NaWiTex
 

NaWiTex bietet die Möglichkeit vom 15. bis 17. April 2019 beim kostenlosen Osterferienprogramm mitzumachen. link intern  (mehr …)



Humboldt II – Zwischen Wasser- und Luftozean – Die Kraft des Unsichtbaren
 

Experimentierkurs  vom 11. April bis 29. Juni im Extavium

link intern  (mehr …)



Bundesminsterin Anja Karliczek besucht das GenaU-Mitlied dEIN Labor an der TU Berlin
 

Die Bundesminsterin für Bildung und Forschung besuchte das Mitgliedslabor des Schülerlabor-Netzwerks GenaU um ihren Aktionsplan vorzustellen. link intern  (mehr …)



Wir gratulieren: College+ der BTU Cottbus-Senftenberg erhält Hochschulperle 2018
 

Die beiden BTU-Schülerlabore „UNEX“ und „Science on Tour“ kooperieren eng mit dem Orientierungsstudium College+. Die Auszeichnung „Hochschulperle des Jahres 2018“ geht an das Cottbuser Uni-Projekt „College+“. link intern  (mehr …)


5. - 6. Klasse
NaWi, Physik
UniLab – Licht, Schatten und Spiegelwelten
27.02.2019, 15 Uhr
 

Optik ist einer der Fachbereiche der Physik, die auch im naturwissenschaftlichen Unterricht der Grundschule von großer Bedeutung sind. Zentrale Kontexte sind dabei Spiegel, die Lochkamera und das Kaleidoskop. In dieser Fortbildung sollen anhand zweier UniLab-Module didaktische Konzeptionen und Ideen vorgestellt und diskutiert werden, die einen handelnden Umgang mit dem Thema in der Schule ermöglichen.

UniLab – Adlershof
Brook-Taylor-Str.1
12489 Berlin


Ihr Ansprechpartner vor Ort
Johannes Schulz, Matthias Hesse
info@unilab-adlershof.de


11. - 13. Klasse
Physik
DESY-Schülerlabor – Faszination Teilchenphysik im Unterricht
02.03.2019, 9:30 - 17:30 Uhr
 

Angeboten werden wissenschaftliche Vorträge zur modernen Teilchenphysik und ihren Forschungsmethoden. In praktischen Übungen können die Lehrkräfte selber Elementarteilchen in LHC-Daten des CERN identifizieren. Außerdem erfahren die Teilnehmer, wie Lehrkräfte und Schüler diese aktuelle Physikforschung selber aktiv miterleben können: bei der Fortbildung werden Programme vorgestellt und Teilnahmemöglichkeiten erläutert. Diese reichen von Veranstaltungen an der Schule, die von Wissenschaftlern durchgeführt werden, bis zu Workshops am CERN für Lehrkräfte oder Jugendliche.

DESY-Schülerlabor Humboldt-Universität zu Berlin
Institut für Physik
Newtonstr. 15
12489 Berlin

Ihr Ansprechpartner vor Ort
Adelheid Sommer
http://masterclasses.desy.de


Sek II
Physik
UniLab – Display und Polarisation
20.03.2019, 15 Uhr
 

In dieser Fortbildung sollen didaktische Ansätze zur Erklärung der Funktionsweise des LCD Displays vorgestellt und diskutiert werden. Dabei sollen insbesondere Versuche zur Polarisation im Zentrum der Aufmerksamkeit stehen, die mit verhältnismäßig einfachen Mitteln zu realisieren sind.

UniLab – Adlershof
Brook-Taylor-Str.1
12489 Berlin

Ihr Ansprechpartner vor Ort
Johannes Schulz, Matthias Hesse
info@unilab-adlershof.de


5. - 6.Klasse
NaWi, Physik
UniLab – Magnetfeld der Erde
10.04.2019, 15 Uhr
 

Im Zentrum der Fortbildung wird anhand der Fragestellung der Orientierung von Zugvögeln der Kompass als Abtaster des Erdmagnetfeldes thematisiert. An diesem Beispiel werden dann Experimente von den grundlegenden magnetischen Eigenschaften des Kopasses bis hin zur Herleitung der Begriffe der Inklination und Deklination des Erdmagnetfeldes betrachtet. Die Fortbildung vertieft dabei sowohl methodisch als auch inhaltlich den Artikel „Warum Zugvögel kein Navi brauchen“, der von der Arbeitsgruppe Didaktik der Physik in der Zeitschrift „Grundschule Sachunterricht“ (Friedrich Verlag, Ausgabe August 2013) publiziert wurde.

Uni Lab- Adlershof
Brook-Taylor-Str.1
12489 Berlin

Ihr Ansprechpartner vor Ort
Johannes Schulz, Matthias Hesse
info@unilab-adlershof.de


5. - 10. Klasse
NaWi, Physik
Science Center Spectrum – Meilensteine – Das Science Center Spectrum als außerschulischer Lernort
08. und 10.05.2019, 9 - 13 Uhr
 

„Das Science Center Spectrum als außerschulischer Lernort“ bietet eine Einführung in die interaktive Ausstellung und die zusätzlich kostenlos buchbaren Gruppenangebote. Insbesondere haben die Teilnehmenden die Möglichkeit das Schülerlabor „Meilensteine“ kennenzulernen. Dort begeben sie sich auf die Spuren berühmter Forscher und erhalten Einblicke in die Geschichte wegweisender wissenschaftlicher Erkenntnisse zu den Themen „Elektricität“ und „Opticks“. Mittels Replikationen und Originalquellen wie Newtons Notizbuch oder Voltas Brief an die Royal Society wird beispielsweise die Zerlegung des Lichtes erforscht und die erste Batterie nachgebaut. Die Teilnahme ist kostenfrei, die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Science Center Spectrum
Möckernstraße 26
10963 Berlin


Ihr Ansprechpartner vor Ort
Kristin Schröder
spectrum@sdtb.de


Sek I und II
Physik
UniLab – Seifenblasen
15.05.2019, 15 Uhr
 

An Seifenblasen sind verschiedene Phänomene zu beobachten – die Farbentstehung, Reflexionserscheinungen, das Bestreben von Seifenhäuten eine Minimalfläche zu bilden u.a.. Diese werden im Rahmen dieser Fortbildung veranschaulicht sowie kleinere schülertaugliche Experimente vorgestellt, die zu Erklärungen der Phänomene führen können. Es wird außerdem eine Möglichkeit vorgestellt, wie das Thema Seifenblasen in einem Zyklus mit Schülern und Schülerinnen praxisorientiert erarbeitet und bearbeitet werden kann.

UniLab – Adlershof
Brook-Taylor-Str.1
12489 Berlin

Ihr Ansprechpartner vor Ort
Johannes Schulz, Matthias Hesse
info@unilab-adlershof.de


Sek II, LK
Biologie, Molekularbiologie
Gläsernes Labor – Proteinbiosynthese andersrum – Krebsdiagnostik
23.05.2019, 9 - 15 Uhr
 

Am Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) auf dem Campus Berlin-Buch, ist es einer Forschungsgruppe gelungen, in Darmkrebszellen einen Diagnosemarker (macC1) zu identifizieren. Je mehr macC1 exprimiert wird, umso höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Tumor lebensbedrohliche Metastasen gebildet hat. Dieser am MDC entwickelte Test kann jetzt im Gläsernen Labor mit fiktivem Patientenmaterial durchgeführt werden. Dazu wird tiefgefrorenes humanes Zellmaterial aus den Forschungslaboren verwendet (gesundheitlich unbedenklich). Aus diesem wird die gesamt RNA mittels eines Silica-Säulen-Kits isoliert. Die isolierte RNA wird auf einem Agarosegel sichtbar gemacht, dabei fallen die Banden der ribosomalen RNA (28S und 18S) sofort ins Auge. Nach anschliessender Reinheitskontrolle im Photometer, wird die RNA mit Hilfe der Reversen Transkriptase, in cDNA umgeschrieben. Die cDNA kann im Anschluss als Ausgangsmaterial in einer herkömmlichen PCR-Reaktion vervielfältigt werden. Wird in den Patientenproben kein macC1 transkribiert, kann die RNA nicht in cDNA umgeschrieben und somit auch nicht durch PCR nachgewiesen werden. Damit folgt der Test der Proteinbiosynthse in entgegengesetzter Reihenfolge! Das Ergebnis der PCR wird durch eine Gelelektrophorese sichtbar gemacht. Anhand des Ergebnisses auf dem Agarosegel soll entschieden werden, ob den Patienten, wegen eines erhöhten Risikos der Metastasierung, eine Chemotherapie empfohlen werden sollte.

Gläsernes Labor
MDC.C Campus Berlin-Buch
Robert-Rössle-Str. 10
13125 Berlin


Ihr Ansprechpartner vor Ort
Frau Mittmann
u.mittmann@campusberlinbuch.de


8. - 12. Klasse
Informatik
dEIn Labor – Digitale Welten – Spiele-Apps für Android-Smartphones entwickeln
Individuelle Termine ab 8 Personen auf Anfrage, Dauer ca. 210 min
 

In diesem Workshop lernen Sie, wie man auf einfache Weise erste Programme (Apps) für Android entwickeln kann. Dazu wird der App-Inventor benutzt, ein browserbasiertes Werkzeug, mit dem Apps über eine grafische Oberfläche in einer Blocksprache programmiert werden. Wir erstellen ein kleines Spiel, das auf einen Android-Gerät ausgeführt und auch digital mit nach Hause genommen werden kann. Die zu entwickelnde App kann je nach Kenntnis beliebig variiert werden und bezieht Smartphone-Sensoren mit ein.

dEIn Labor TU Berlin
Raum EN201
Einsteinufer 17
10587 Berlin

Ihr Ansprechpartner vor Ort
Dr. Claudia Ermel
claudia.ermel@tu-berlin.de
Tel. 030 314 24654


5. - 12. Klasse
Informatik, Physik, WAT, NaWi
dEIn Labor – Digitale Welten – Elektronik steuern mit Mikrocontrollern (Calliope/Arduino)
Individuelle Termine ab 8 Personen auf Anfrage, Dauer ca. 180 min
 

Anhand von Beispielen aus dem Alltag wird der Einsatz und die Funktionsweise von Sensoren erklärt. Anschließend realisieren die Teilnehmenden kleinere Anwendungen mit Arduino- oder Calliope-Mikrocontrollern (Einparkhilfe, Farbthermometer, Stoppuhr, …). Eigene Laptops (Windows) können mitgebracht und eingesetzt werden; PCs und Mikrocontroller sind vor Ort vorhanden.

dEIn Labor – TU Berlin
Raum EN201
Einsteinufer 17
10587 Berlin


Ihr Ansprechpartner vor Ort
Dr. Claudia Ermel
claudia.ermel@tu-berlin.de
Tel. 030 314 24654



Save the date: Lehrerfortbildung am 18.11.2019
 

Anlässlich des 20. Geburtstages des Gläsernen Labors plant GenaU gemeinsam mit NORDOSTCHEMIE eine ganztägige Tagung für Lehrkräfte aller Schulformen und Klassenstufen. Bitte notieren Sie sich schon jetzt den Termin. Weitere Details folgen.


Kontakt | Intern | Datenschutz | Impressum |top|
© 2006 - 2018 GenaU - Schülerlabore in Berlin und Brandenburg.