NaWiTex

Die naturwissenschaftlich-technischen Schülerlabore der
Technischen Hochschule Wildau

Wie kann man Biomoleküle an technische Bauelemente koppeln? Wie viel Physik braucht man für die Regenerative Energietechnik? Und wie beeinflussen Roboter schon heute unser Leben? Diese und weitere Fragen können in den Schülerlaboren der TH Wildau erforscht werden. Zusätzlich werden Ferienkurse, Schnupperstudium und Unterstützung bei Praktika sowie Projektarbeiten angeboten.

Versuche zur Biosystemtechnik und Molekularbiologie im NaWiTex (Foto:Rasche)

Kontakt

Koordination: Desirée Grienitz
Tel: 03375 508-474
schuelerlabor@th-wildau.de

NaWiTex
Technische Hochschule Wildau
Studienorientierung
Hochschulring 1
15745 Wildau

www.th-wildau.de/mint-erleben


Auf einen Blick

Fachrichtung(en):

  • Biologie
  • Chemie
  • Physik
  • Informatik
  • Mathematik

Angebot:

  • Kurse für Schulklassen

Weitere Infos:

Klassenstufe: 9. – 13. Klasse
max. Gruppenstärke: 12 – 20 Schüler*innen (je nach Angebot)
Kosten: keine

Jahrgangsstufen 9 – 13 [Bio, Ch, Ph, Inf, Ma]

Biologie trifft Technik:
Versuche zur Biosystemtechnik und Molekularbiologie
Glucose-Bisensor
Bio-Brennstoffzelle
Farbstoffsolarzelle
Biochemische Arbeitsmethoden
EcoLab:
Versuche zur Umweltanalytik und -kommunikation
Photosynthese – Einflüsse von Umweltfaktoren
GVOs in unserer Nahrung
RoboticLab:
Versuche aus der Telematik und Informatik
Programmierung
Softwareentwicklung
künstliche Intelligenz
Robotik mit NAO, Nibo und Co.
PhysTecLab:
Versuche aus der Physik,
Technik und Photonik
Klassische Mechanik
Optik
Thermodynamik
Regenerative Energietechnik
Photovoltaik, Windkraft und Brennstoffzelle
Lasertechnik

Weitere Infos und Buchungsanfragen unter: www.th-wildau.de/mint-erleben



Sommeruni 2024

Die Freie Universität Berlin bietet auch in diesem Jahr wieder eine MINT-Sommeruniversität für Schüler*innen ab Klasse 10 an (9. Klasse beendet). Diese findet in den letzten zwei Wochen der Sommerferien statt (19.8.-30.8.). Schüler*innen können Experimentierkurse…

Extavium wird NANO

Warum hat sich das Extavium in NANO umbenannt? Das Extavium wurde im Mai 2020 von der Die Kinderwelt gGmbH in einer schwierigen Zeit übernommen. Mit der Übernahme hat eine Phase der Konsolidierung begonnen. Die Ausstellung…

Stelle im HZB-Schülerlabor “Blick in die Materie” frei

Das Helmholtz-Zentrum Berlin sucht für das Schülerlabor “Blick in die Materie” am Standort Wannsee eine/einen Koordinator/in, vorerst befristet auf 2 Jahre in Teilzeit (25h/Woche): https://recruitingapp-5181.de.umantis.com/Vacancies/2362/Description/1?lang=ger

Nach oben scrollen